Herrsching - Das Herrschinger Modelabel "Alpensünde" kleidet mit exklusiver Kollektion nicht nur Promis wie Sonja Zietlow und Claudia Effenberg ein.

 

Im Dezember kam „Alpensünde“ auf den Markt. Im Januar moderierte Sonja Zietlow das Dschungelcamp an - im T-Shirt „Blooming Alps“ des Herrschinger Modelabels. Seither sind die Auftragsbücher der Macherinnen voll.

 

Das Gesicht der neuen Trendmarke sind Martina Reuter und Patricia Fleischmann. Die beiden verbindet die Leidenschaft für alles, was mit Mode zu tun hat. „Alpensünde“ - das ist eine Kreation aus hochwertigen Materialien, die nicht nur Design, sondern Statement, Gesinnung und fast schon eine Lebenseinstellung ist, geboren aus der Liebe für die Voralpen-Landschaft und einer tiefen Verbundenheit mit Traditionellem.

 

Ein Sprung ins Haifischbecken sei die Selbstständigkeit gewesen, sagt Patricia Fleischmann. Erklärend fügt die Mutter eines einjährigen Sohnes hinzu: „Ein bisschen Risiko ist immer mit dabei. Besonders in der umkämpften Textilbranche.“ Das wussten die 35-Jährigen, denn sie sind alte Hasen im Geschäft.

 

Während die Wienerin und zweifache Mutter Martina Reuter nach einer Modeschule sieben Jahre lang bei Pro7 für Moderation und Styling zuständig war, studierte die Paussauerin BWL und reiste als Produkt-Managerin renommierter Mode-Marken durch die ganze Welt. „Mein liebstes Kleidungsstück ist das Dirndl“, erzählt sie. Nur passt das leider nicht zu jedem Anlass. Dagegen kann man was tun, dachten die Steinebacherinnen und schufen die bodenständige Variante traditioneller Kleidung: Alpensünde. Eine exklusive Kollektion, die die Handschrift der beiden Designerinnen trägt. Am 20. März um 19.45 Uhr räumt ihnen der BR in „Heimatrauschen“ Sendezeit ein.

 

Das Erfolgsrezept? Brennende Leidenschaft für Mode, unternehmerischer Scharfsinn, persönliches Engagement und ihre offene, freundliche Art. Das begeistert genauso wie ihr Produkt. Ideen werden sofort umgesetzt. Wie der Anruf bei RTL im Januar. „Alpensünde passt zu Sonja Zietlow“, fiel Reuter gleich mit der Kollektion ins Haus, und nur eine Postsendung später moderierte Sonja Zietlow den Quotenhit im stylischen Top. Ab dann liefen die Telefone nicht nur im Herrschinger Showroom heiß. Modeläden in Österreich, der Schweiz und in ganz Deutschland haben „Alpensünde“ im Sortiment. Auch Promis wie Monica Ivancan oder Claudia Effenberg sind schon damit gesichtet worden.

 

Produziert werden die Kleidungsstücke in der Türkei. Gute Arbeitsbedingungen, hoher Qualitätsstandard sowie Lieferzuverlässigkeit sind ihnen wichtig. Dorthin fliegt Patricia Fleischmann demnächst wieder, um die Sommerkollektion 2016 zu besprechen. Respekt: kaum vier Monate alt und schon eine beliebte High-End-Marke.

 

Den kompletten Beitrag aus dem Starnberger Teil des Münchner Merkur gibt es hier...